• bild.jpg
  • bild2.jpg
  • bild7.jpg
  • bild8.jpg

 


02.05.2018

 

ANKÜNDIGUNG: BWMOD 2.0

Mit dem heutigen Tag möchten wir euch auf eine neue Version der BWMod vorbereiten, die sich aktuell in Entwicklung befindet und hinsichtlich der Qualität neue Maßstäbe setzen wird. Nachdem es in den letzten Monaten obligatorisch wieder einmal ruhiger um unser Projekt geworden ist, möchten wir euch beruhigen und sagen: Ja, wir leben noch!
Innerhalb dieser Nachrichtensperre waren wir aber nicht untätig und nutzten die Zeit, um mit Hochdruck an einer neuen Version zu arbeiten. Bisher waren die Updates stets von schnöden Erweiterungen des bisherigen Contents geprägt und was viele vor allem an der Reinkarnation der BWMod für Arma 3 störte, war, dass die BWMod bisher nicht das Qualitätsniveau erreichte, welches von anderen Moddingteams durchaus als neuer Maßstab definiert wird.

Der Fokus im neuen Update liegt neben der Erweiterung vor allem auf dem Austausch des Contents. Wir planen sukzessive möglichst viele Inhalte unserer Mod durch neue Modellen zu ersetzen und versprechen uns davon vor allem ein Spielspaß förderndes Erlebnis für die Nutzergemeinde. Die Unterschiede, welche im Vergleich zur Version 1.6 bestehen, sind gewaltig und teilweise könnt ihr dies an den ersten Bildern zum neuen Update erahnen.
Der eine oder andere mag sich jetzt die Frage stellen, woher denn plötzlich aus dem Nichts diese Modelle stammen und wie wir diesen neuen Standard mit den begrenzten Ressourcen stemmen können. Nun, die Begründung ist recht simpel und hat etwas mit der Erweiterung unserer Fähigkeiten gemein.

Kürzlich kündigte unser Ghost sein „German Arms“ – Projekt auf und erhielt darauf zahlreiche Nachrichten mit der Frage nach dem Warum. Schon wieder schien ein ambitioniertes Projekt in der Versenkung zu verschwinden und die vorgeschädigte deutsche Community befürchtete erneut ein nahezu zyklisches Desaster. Diesmal allerdings hat dies einen durchaus erfreulichen Grund: Die German Arms wird Teil der BWMod und der gesamte Content wird damit voraussichtlich in der nächsten Version 2.0 euch zur Verfügung stehen. Aktuell arbeiten wir an vielen Baustellen und sind aber sehr zuversichtlich, dass euch die neue Version gut gefallen wird.

Diese umfangreichen Änderungen gehen allerdings auch mit Infrastrukturänderungen einher, die sich in veränderten Classname niederschlagen. Kurzum: Missionsbauer werden nach der Veröffentlichung der neuen Version auch ein weinendes Auge haben. Clanbasierende Missionstemplates werden wohl mit dem neuen Update nicht mehr funktionieren und bedürfen einer Anpassung. Inwiefern Änderungen diesbezüglich zu erwarten sind, werden wir euch bereits im Vorfeld der Veröffentlichung mitteilen, sodass zeitaufwändige Änderungen sich in Grenzen halten.

Ein weiterer Grund unseres neuen Qualitätsbewusstseins liegt auch an einer Person, die glücklicherweise sich nicht mehr mit Texturen beschäftigt und stattdessen auf den Modellbau umgestiegen ist. HSV hat die Drohung wahr gemacht und beschäftigt sich nun mit dem Bau verschiedenster Modelle. Bisher führte dies unter anderem zum Neubau der Modelle ZO 4x30, RSA-S, Shortdot, Micro T1 sowie der Ergänzung unseres Contents durch das Steiner 5-25x56, Aimpoint Micro T2, des Atlas-Zweibeins und einiger anderer Modelle, die ihr in den nächsten Wochen noch kennenlernen werdet. Neue Waffen neben dem G36 werden natürlich auch in der Version 2.0 erscheinen.

Wir werden bis zur Veröffentlichung fleißig weiterarbeiten und versuchen möglichst viele Dinge zu ersetzen. Verständlicherweise wird uns das aber allumfassend nicht gelingen, sodass es weiterer nachfolgender Updates bedarf. Bis dahin, hinterlassen wir euch allerdings schon einmal ein paar wenige Ingame-Aufnahmen aus der neuen Version.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok